Eine Eltern-Initiative für Mädchen und Jungs


2007 fing alles noch ganz klein an: zwei fussballbegeisterte Buben und ein Vater-Trainer. Das ganze nahm bis zum Schülerturnier vor den Sommerferien Formen an. Das erstes Fussball-Taem stand.

2008 schickte der gleiche Vater-Trainer mit Unterstützung eine zweite Mannschaft ans Schülerturnier.

Der Durchbruch brachte der EM Sommer 2008. Fussball war jetzt Tagesordnung. 18 neue Kicker liessen sich über das Panini-Bilder-Sammeln vom Sport- und Spielplausch Fussball anstecken.

Das Hallentraining in den Wintermonaten 2008/09 wurde erstmalig von Sponsoren und der Gemeinde unterstützt. Wir trainierten mit 30 Kindern.

Im Sommer 2009 gingen wir mit 5 Teams und 8 Trainern ans Grümpi nach Bubikon - Heimvorteil!

2010 feierten wir unser erstes eigenes Hallenturnier. Es waren 49 aktive SpielerInnen und über 100 Fans bestehend aus Familie und Freunde anwesend.

Ein weiterer organisatorischer Meilenstein war die Teilnahme an auswärtigen Spielen. Der Zürisee-Cup, diverse Schülerturniere und Freundschaftsspiele im gesamten Zürcher Oberland und am oberen Zürichsee standen neu auf der Agenda. 

Mittlerweile trainieren wir über 100 Kinder. Von der ersten Klasse bis zu Teenager. Das ist dann auch der Grund, warum unsere Interessensgemeinschaft aus den "Kinderfussball-Schuhen" gewachens ist und neu Fussballteam Bubikon/Wolfhausen heisst.

Ende 2016 zählt das KiFu über 120 Kinder die in 10 Teams aufgeteilt sind. Die involvierten 17 TrainerInnen sind Teil dieser Erfolgsstory.