Junioren D3

Anzahl Spieler: 10
Jahrgang: 2006 bis 2008

Trainer: Lukas und Jürg
Trainingsort: Bubikon Spycherwise
Zeit: Do, 18:15 - 19:30 Uhr


Spielberichte


7. 01.2017 Hallenturnier in Buttikon 

Nach vielen Telefonaten, SMS und Mails konnte doch noch eine Mannschaft vom Fussballteam Bubikon-Wolfhausen nach Buttikon fahren. 4 Spieler vom E3, zwei aus dem E2 und zwei Ehemalige traten um 8.44 Uhr zum ersten Spiel an. In der schönen und grossen Halle waren wir für einmal bereits beim ersten Spiel hellwach und gewannen. Auch beim zweiten Spiel spielten wir gut und hatten auch das Glück des Tüchtigen. So konnten wir gegen den späteren Turniersieger ein Unentschieden erzwingen.  

Im dritten und letzten Gruppenspiel gab es für uns den höchsten Sieg an diesem Tag (4:0). Somit stand fest, dass wir in der Zwischenrunde um die Plätze 1 – 6 spielen würden. Auch das erste Zwischenrundenspiel konnten wir mit einem gepflegten Zusammenspiel für uns entscheiden. Was war denn da noch möglich? Sollten wir etwa noch den Final erreichen? Im zweiten Zwischenrundenspiel lagen wir schon schnell im Rückstand, konnten aber ausgleichen und sogar in Führung gehen aber dann – verschworen sich alle Fussballgötter gegen uns. Beinahe bei jedem Angriff der gegnerischen Mannschaft fand der Ball auf komische Art und Weise den Weg in unser Tor – meistens wurde er nicht direkt aufs Tor geschossen.

Das letzte Zwischenrundenspiel entschied, ob wir wenigstens noch das Spiel um Platz 3 erreichen würden. Nach der ersten Niederlage waren die Beine noch ein wenig schwer. Wir mussten uns wieder richtig ins Spiel zurückkämpfen und – gewannen. Gross war die Freude. Nach sechs Spielen standen wir im „kleinen“ Final! Auch dieses Spiel verlief ausgeglichen und erst kurz vor Spielende konnten wir das Glück auf unsere Seite zwingen und gewannen – grosser Jubel bei den Spielern und mitgereisten Fans und stille Genugtuung für den Schreibenden, der nicht mehr daran glaubte, überhaupt eine Mannschaft zusammen zu kriegen. Vielen Dank an die Spieler aus dem E2 und den Ehemaligen.

 

Andreas Pfister, Betreuer E3 mit Lukas Leuenberger

„Videostudium“ des Gegners

Konzentrationsphase vor dem Spiel

Hinten von links nach rechts: Sian, Jan, Jon, Diego (Torschützenkönig), Mirco

Kniend von links nach rechts: Nicolas, Ricardo, Patrick


20.09.2015 Turnierbericht Turnier in Wagen

Unser Turniertag startete wie so oft auf dem Dorfplatz in Bubikon. Dort besammelten sich 9 Kickers mit einem noch grösseren Fanclub. Darunter auch die Familie Letsch, welche die Fotos schoss. Danke vielmals!

Um 14.15 Uhr, 5 Spiele später standen die neun Kickers müde und traurig auf dem Sportplatz, soeben wurde ihr letztes Spiel abgepfiffen. Bilanz: 5 Spiele, 4 Niederlagen und ein Unentschieden.
Dazwischen gab es viele schöne Spielzüge zu bestaunen. Auch wurde mit grossem Einsatz gekämpft.

Der Unterschied zu den anderen Mannschaften, welche öfters trainieren und sich mehr gewohnt sind, auf grossen Fussballplätzen zu spielen, war aber unverkennbar.

Neu für uns war, dass ein paar unserer Spieler ihre Gefühle nach Niederlagen mehr zeigten. Leider blieben auch Mitspieler nicht verschont. Tja, ihr werdet älter. Verlieren muss eben gelernt werden. Wir freuen uns trotzdem auf das nächste Turnier und hoffen, dann wieder mehr zu gewinnen – oder?


Eure Trainer
Lukas Leuenberger und Andreas Pfister


11.01.2015 Turnierbericht Hallenturnier in Buttikon

In einer riesigen Sporthalle fand dieses Hallenturnier statt. Wir brauchten 6 Feldspieler und einen Torwart. Genau so viel waren wir am Besammlungsort. Darum mussten unsere Trainer noch in aller Eile mehr Spieler auftreiben - mit Erfolg. Ab dem zweiten Spiel waren wir zu zehnt, so dass wir auch auswechseln konnten. Es wäre doch sehr anstrengend gewesen, ohne Auswechselspieler spielen zu müssen.
Zu Beginn lief es uns noch nicht so gut, so dass wir die ersten drei Spiele trotz toller Gegenwehr, alle verloren. Da wir aber die Köpfe nicht hängen liessen und keiner die Schuld dafür einem anderen zuschob, konnten wir im vierten Spiel unseren ersten Sieg feiern. Mit dem Schwung des ersten Siegs schlugen wir im Spiel um Platz 5 auch den nächsten Gegner und wurden darum eben Fünfter von acht Mannschaften. Wir freuten uns über die schönen Medaillen und waren glücklich, nicht alle Spiele verloren zu haben.


17.01.2015 Turnierbericht Hallenturnier in Bauma

Mal waren wir 9 Spieler und das genügte, um einen tollen Tag zu erleben .... . Auf dem Spaziergang vom Parkplatz zur Turnierhalle stieg unsere Nervosität langsam. Auch zu Beginn unseres ersten Spiels waren wir noch nicht wach genug, so dass wir schnell 0:2 zurücklagen und verloren. Wir bereiteten uns vor den folgenden Spielen jeweils richtig gut vor und begannen immer besser zusammen zu spielen und zu kämpfen. So gut, dass unser Torhüter 2 Stunden lang keinen Ball mehr aus dem eigenen Tor fischen musste. Drei Mal gewannen wir ohne Gegentor und beim Spiel um den Einzug in den Final erhielten wir nur ein Gegentor, schossen aber selber zwei – FINAL. Im Final lagen wir immer in Führung, bis in der letzten Minute ein schön getretener Freistoss der gegnerischen Mannschaft, der Ball senkte sich knapp unter die Latte, der Spielausgleich bedeutete. Beim letzten Angriff des Finals hätten wir das Siegestor erzielen können, der Ball rollte aber knapp am linken Torpfosten vorbei – Penaltyschiessen! Nach fünf von beiden Mannschaften erfolgreich geschossenen Elfmetern entschied der sechste den Final. Unser Versuch landete leider am Pfosten – was für ein Jammer. Aber schon bei der anschliessenden Siegerehrung waren wir wieder fröhlich und freuten uns über den 2. Platz.

Wir Trainer freuten uns sehr über euren Einsatz und Freude an den Spielen. Doch manchmal fiel es uns schwer, euch etwas zu erklären weil immer wieder ein paar schwatzen müssen und leider nicht aufpassen. Auch das muss gelernt sein. Ihr habt ja hoffentlich selbst gemerkt: Wenn wir aufmerksam sind dann spielen wir auch gleich einiges besser. Was Lukas und mich aber sehr beeindruckte war eure Kameradschaft untereinander. Nie erlebten wir einen Streit oder hörten ein böses Wort. Wir sind mächtig stolz auf euch und freuen uns auf die kommenden Trainings. Hoffentlich könnt ihr auch dann aufmerksamer sein, damit ihr noch besser Fussball spielen lernt.
Vielen Dank auch an die zahlreichen Fans, die uns begleiteten und wenn nötig Trost spendeten.



Eure Trainer
Lukas Leuenberger und Andreas Pfister


26.10.2014 Turnier in Oetwil am See

Bei schönstem Herbstwetter traten 7 F3-Junioren um 10.00 Uhr zum Turnier an. Somit waren wir genau so viel, wie es für eine Mannschaft brauchte. Darum half uns immer ein Spieler vom F2 aus. Das war sehr nett. Nach fünf verlorenen Spielen war das Turnier für uns um 12.30 Uhr bereits wieder fertig. Was uns Trainern sehr gefallen hat war, dass ihr nie aufgegeben habt. Immer versuchtet ihr, trotz teilweise „übermächtiger“ Gegner, zu kämpfen. Ihr zeigtet eine tolle Mannschaftsleistung, wir hörten nie ein böses Wort zu einem Mitspieler – einfach toll. Von Spiel zu Spiel wurde eure Aufmerksamkeit auch besser, so dass wir im letzten Spiel beinahe noch ein Unentschieden hätten erreichen können – wenn nur nicht wieder eine einzige Unaufmerksamkeit zu einem Tor geführt hätte. Es war nicht zu übersehen, dass die anderen Spieler teilweise ein  bis zwei Jahre älter waren als ihr und halt schon ein bisschen mehr Gewicht und Kraft hatten.

Lukas und ich freuen uns auf die kommenden Hallenturniere und die Trainings in den Hallen. Denkt daran: Weiter üben, üben und nochmals üben. Dann werdet auch ihr wieder jubeln können. 


Andreas Pfister


1.03.2014 Zweites Turnier – und schon wieder auf dem Podest!!

Schlussstand:

Team Bubikon Wolfhausen: 3. Platz

Auch am zweiten Turnier waren wir nicht zu bremsen!
Schon früh am Morgen besammelte sich eine mehr oder weniger muntere Kinderschar mit ihren Eltern oder Begleiterinnen auf dem Dorfplatz in Bubikon mit Ziel Bauma.

Dort angekommen spazierten wir noch etwa zehn Minuten zur Halle. Das weckte einige, so dass wir im ersten Spiel gleich loslegten wie die Feuerwehr. In den folgenden Spielen wechselten sich gute Spielzüge mit weniger guten ab – aber wir waren immer mit ganzem Herzen bei der Sache. Nur der Ball und die vielen Beine, welche uns den Weg versperrten waren ab und zu mühsam. Trotzdem liessen wir den Kopf nie lange hängen und schafften es so bis in den Halbfinal, wo wir im Penaltyschiessen unterlagen (aber erst, als der Penaltypunkt näher zum Tor verschoben wurde – so gemein für unseren Goalie!). Im „kleinen“ Final (so nennt man das Spiel um den 3.Platz) rollte der Ball wieder für uns, so dass wir am Schluss jeder eine Bronzemedaille gewannen und einen kleinen Pokal nach Hause nehmen durften, welcher nun abwechslungsweise bei jedem von uns einen Monat zu Hause an einem Ehrenplatz stehen wird.



Danke allen, welche zu diesem Erfolg beigetragen haben. Hoffentlich sehe ich wieder so viele Eltern an unserem nächsten Turnier in Buttikon (So 25.Mai Nachmittag).